Wie man einen E-Scooter fährt: Eine anfängerfreundliche Anleitung

May 12, 2022

Share

Alles in allem ist das Fahren mit einem E-Scooter ziemlich einfach, egal ob man ihn bei einem Mikromobilitätsanbieter wie Bolt mietet oder sich für den Kauf eines eigenen entscheidet.

Die meisten von uns sind als Kind mit einem Tretroller gefahren, und im Allgemeinen ist das Fahren eines E-Scooters ziemlich ähnlich. Es gibt nur wenige Unterschiede – wie die Bedienung des Gaspedals oder die Entriegelung unserer E-Scooter über die Bolt-App.

In unserem anfängerfreundlichen Leitfaden erfährst du, wie du zum ersten Mal mit einem E- Scooter fährst. Und wenn es nicht dein erstes Mal ist, wirst du hoffentlich trotzdem den einen oder anderen nützlichen Tipp finden!

Wir gehen auch darauf ein, wie du dich auf deine Fahrt vorbereitest, indem du die richtige Ausrüstung trägst, den E-Scooter überprüfst und den richtigen Parkplatz wählst.

Kommen wir gleich zur Sache.

Vor Beginn deiner Fahrt

Die Vorbereitung auf die Fahrt ist ebenso wichtig wie die Durchführung aller für die Fahrt erforderlichen Maßnahmen. Keine Sorge, es ist nicht kompliziert! Im Grunde ist es so ziemlich dasselbe wie die Vorbereitung auf das Radfahren.

Sicherheit geht vor!

Bei jeder Art von mikromobilen Geräten, vom Fahrrad bis zum Elektro-Skateboard, besteht immer ein gewisses Sturzrisiko.

Dein eigenes Wohlergehen ist von höchster Bedeutung, daher steht deine Sicherheit immer an erster Stelle. daher steht die Sicherheit immer an erster Stelle. Und das beginnt mit dem Tragen eines Helms.

Bolt helmets and scooters

Trage bei deiner ersten Fahrt oder bis du dich mit dem E-Scooter vertraut gemacht hast, Kleidung, die deine Arme und Beine bedeckt. Du kannst auch Ellbogen- und Knieschützer tragen, um die Sicherheit zu erhöhen.


Vielleicht möchtest du auch die Bolt E-Scooter-Schule besuchen, die alles von Gesetzen über die Nutzung von E-Scootern bis hin zum perfekten Parken behandelt.

Wähle den perfekten Ort

Wähle für deine erste Fahrt ein Gelände oder eine Straße, die asphaltiert ist und auf der es keine Hindernisse gibt. Vielleicht möchtest du auch einen Ort oder eine Tageszeit wählen, zu der weniger andere Radfahrer, Fußgänger usw. unterwegs sind. Es ist auch ratsam, bei der ersten Fahrt verkehrsreiche Gegenden zu meiden.

Um es noch einmal zusammenzufassen: Suche dir einen schönen, freien Bereich mit viel Platz, um dich an den E-Scooter zu gewöhnen.

Teste den E-Scooter

Führe vor jeder Fahrt einen kurzen Sicherheitstest durch, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

Darauf solltest du achten:

  • Die Reifen sind in gutem Zustand und haben ausreichend Druck
  • Gaspedal und Bremsen funktionieren einwandfrei
  • Beim Starten des E-Scooters entstehen keine seltsamen Geräusche
  • Der E-Scooter hat genug Akkulaufzeit für deine Fahrt

E-Scooter fahren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Im Allgemeinen funktionieren alle E-Scooter auf die gleiche Weise, was den Wechsel zwischen verschiedenen Modellen erleichtert. Um den E-Scooter einzuschalten, musst du ihn über die zugehörige App einschalten.

Wenn du einen Shared E-Scooter benutzt, musst du zuerst die Bolt-App herunterladen, um den E-Scooter zu entsperren.

Sobald der E-Scooter entriegelt und eingeschaltet ist, kannst du losfahren!

1. Klappe den Ständer hoch

Halte dich am Lenker fest, während du den Ständer anhebst. Sobald der Ständer den E-Scooter nicht mehr stützt, kann er anfangen zu kippen, also sei darauf vorbereitet, ihn zu stützen.

2. Beginne deine Fahrt, indem du dich vom Boden abstößt

Stelle dein schwaches Bein auf den E-Scooter und stoße dich mit dem starken Bein vom Boden ab. Der E-Scooter setzt sich mit langsamer Geschwindigkeit in Bewegung.

Es ist Zeit…

3. Gleichmäßig auf das Gaspedal zu drücken

Betätige das Gaspedal langsam, um zu beschleunigen. Versuche, ein gutes Gefühl für den E- Scooter zu bekommen und erhöhe den Druck stetig.

4. Bewege den Lenker zum Drehen

Um mit dem E-Scooter zu wenden, drehe einfach den Lenker in die gewünschte Richtung. Auch hier sollten alle Bewegungen schön gleichmäßig sein.

Du wirst dich natürlich vorlehnen wollen, was auch in Ordnung ist. Achte nur darauf, dass du dich nicht zu weit beugst, sonst könntest du stürzen.

5. Die Bremsen benutzen

Bremse langsam mit der Hinterradbremse und lehn dich etwas zurück, indem du die Knie leicht beugst – als ob du dich auf einen Stuhl setzen würdest.

Und das war’s! In nur fünf einfachen Schritten hast du deine erste Fahrt absolviert. Parke deinen E-Scooter nach der Fahrt in einem ausgewiesenen Bereich oder gemäß den örtlichen Vorschriften.

Klappe den Ständer herunter, beende deine Fahrt in der Bolt-App und du bist fertig.

Finishing a ride with Bolt scooter

Häufige Fehler, die man vermeiden sollte

Hier sind ein paar der häufigsten Fehler, die beim E-Scooterfahren gemacht werden. Wirf einen Blick darauf und hoffentlich bewahren dich die Tipps, die wir gesammelt haben, vor einigen oder sogar allen diesen Fehlern.

Kleiner Spoiler: Die meisten Fehler, die die Fahrer machen, haben mit plötzlichen oder übertriebenen Bewegungen zu tun. Beim Fahren eines E-Scooters kommt es darauf an, alles ruhig und gleichmäßig zu halten.

Bleibe also ruhig und fahre einfach los. 😎 Versuche, die folgenden Stolperfallen zu vermeiden, und du wirst im Handumdrehen ein Profi im E-Scooterfahren sein.

de_how_to_ride_an_electric_scooter__beginner-friendly_guide_de

Zu starkes Betätigen des Gaspedals

Wenn du das Gaspedal plötzlich mit viel Druck durchdrückst, kann der E-Scooter nach vorne springen. Im schlimmsten Fall kannst du stürzen oder die Kontrolle über den E-Scooter verlieren.

💡 Tipp: Drücke langsam und gleichmäßig auf das Gaspedal, damit du den E-Scooter immer gut unter Kontrolle hast.

Zu starkes Bremsen

Zu starkes Bremsen kann auch dazu führen, dass du die Kontrolle über den E-Scooter verlierst oder stürzt.

💡 Tipp: Verwende die richtige Bremstechnik. Erhöhe den Druck auf die Bremsen allmählich, wenn du spürst, dass der E-Scooter langsamer wird. Lehne dich beim Bremsen zurück, als ob
du dich hinsetzen wolltest, um dein Körpergewicht effektiv zum Bremsen einzusetzen.

Zu weites Hineinlehnen in Kurven

Es ist zwar völlig in Ordnung, sich bei Kurvenfahrten mit dem E-Scooter ein wenig zu neigen, aber man muss es nicht übertreiben. Wie du dir wahrscheinlich denken kannst, kann ein zu weites Neigen des E-Scooters während einer Kurve zu einem Sturz führen.

Zu weites oder zu plötzliches Drehen des Lenkers

Wenn du den Lenker während einer Kurve zu weit drehst, kann es schwierig werden, dein Körpergewicht während der Kurve zu verlagern.

Denke auch daran, den Lenker nicht plötzlich zu drehen, wenn du schnell fährst. Langsam und beständig ist der Schlüssel!

Closeup of electric scooters and riders

Häufig gestellte Fragen

Wie schwer ist es, einen E-Scooter zu fahren?

E-Scooter sind relativ einfach zu fahren, auch für Anfänger. Du wirst in einer aufrechten Position sein, so wie du ohnehin herumläufst. Und das Trittbrett des E-Scooters ist nur leicht vom Boden abgehoben, was das Fahren sehr bequem macht.

Du wirst auch feststellen, dass das Balancieren im Vergleich zu einem Fahrrad einfacher ist.

Es dauert nur ein paar Minuten, um das Fahren zu lernen. Die meisten Personen fühlen sich nach ein paar Stunden bis maximal ein paar Tagen wohl und sicher beim Fahren eines E- Scooters.

Wie alt muss man sein, um einen E-Scooter zu fahren?

Die Altersanforderungen variieren von Land zu Land und manchmal sogar von Stadt zu Stadt.

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um in Deutschland einen E-Scooter zu fahren.

Kann man mit einem E-Scooter auch im Regen fahren?

Dies ist je nach E-Scooter unterschiedlich. Sorge dafür, das spezifische Modell, das du fährst, genau zu überprüfen.

Die Shared E-Scooter von Bolt sind auch bei Regen sicher zu fahren. Tipps zum Fahren mit einem E-Scooter im Regen findest du auch in unserem Blogbeitrag.

Bereit für eine Fahrt?

Wenn du dich sicher genug fühlst, um auf einen E-Scooter zu steigen, lade die Bolt-App herunter, tippe auf den nächstgelegenen E-Scooter und mache eine kleine Spritztour.

E-Scooter sind eine angenehme, klimafreundliche und erschwingliche Art, sich fortzubewegen. Lass es dir nicht entgehen!

Share

Recent posts