Bolt hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Fahren mit dem Scooter für alle sicherer zu machen

September 21, 2021

Share
scooter safety

Es ist leicht zu verstehen, warum Elektro-Scooter so beliebt sind. Sie sind bequem, umweltfreundlich und – seien wir ehrlich – machen ein Riesenspaß! Im Vergleich zu Autos sind geteilte E-Scooter jedoch ein neues Phänomen, und das wirft unweigerlich Fragen zu ihrer Sicherheit und ihrem Nutzen auf.

Förderung der Sicherheit von Scootern

Bei Bolt steht die Sicherheit im Mittelpunkt unseres Scooterbetriebs. Wir legen ein starkes Augenmerk auf die Sicherheit, damit jeder – ob FahrerInnen FußgängerInnen oder MitarbeiterInnen der Stadtverwaltungen und Gemeinden – ruhig schlafen können, wenn Bolt Scooter in ihrer Stadt unterwegs sind.

Hardware

Bei Bolt beginnt die Sicherheit bereits bei der Entwicklung unserer Roller, ein Prozess, den wir vollständig kontrollieren. Unser individuell angefertigter Scooter verfügt über alle technischen Sicherheitsstandards sowie aufblasbare Reifen und natürlich Vorder- und Rücklichter. 

Unser Bolt 4 setzt neue Maßstäbe für die Sicherheit in der Mikromobilität und ist der sicherste Roller auf dem Markt.

Hier sind nur einige der Merkmale des Bolt 4, die unsere internen Teams entwickelt haben, um die Sicherheit des Fahrers in den Vordergrund zu stellen:

  • Sensoren zur Erkennung von Unfällen, Stürzen, scharfem Bremsen und unsicheren Fahrmustern;
  • Informatives Dashboard zur Lenkung des Fahrers und intelligente Sprachansagen;
  • Optimierter Nachlaufwinkel für sicheres Manövrieren;
  • Ein dünnes Deck hält die Bodenplatte niedrig für eine bessere Balance;
  • Keine überstehenden Kabel, um ein versehentliches Verheddern zu verhindern;
  • Hervorragende LED-Leuchten sorgen für gute Sichtbarkeit;
  • Luftreifen bieten maximale Bodenhaftung unter allen Bedingungen.
Bolt Scooter 4 Tech Specs

Safety Toolkit

Egal wie gut unsere Scooter-Modelle sind, Aufklärung ist entscheidend, um das Scooterfahren für alle sicherer zu machen. Deshalb haben wir das Safety Toolkit eingeführt – eine In-App-Funktion, die unseren NutzerInnen den verantwortungsvollen Umgang mit unseren Scootern lehrt.

Diese Sicherheitsfunktion ist über den Startbildschirm der Bolt-App zugänglich und umfasst folgende Elemente:

  • Sicherheitstipps: Hinweise zum verantwortungsvollen und sicheren Fahren;
  • Lokale Regeln: Informationen zu den lokalen Vorschriften für Mikromobilität.

Wie Du zu einer sicheren Mikromobilität beitragen kannst

Um die Mikromobilität für alle sicher zu machen, müssen die Scooter-Nutzer über den verantwortungsvollen Gebrauch und das Parken aufgeklärt werden. Hier sind einige Tipps, die Dir und anderen VerkehrsteilnehmerInnen helfen werden, sich im Straßenverkehr sicher zu fühlen.

Beachte die Verkehrsregeln

Wenn Du einen E-Scooter fährst, musst Du Dich an die gleichen Verkehrsregeln der Straßenverkehrsordnung (StVO) halten wie alle anderen Fahrzeuge auch. Dazu gehört, dass Du alle Verkehrsschilder beachtest, Dich an die jeweiligen Geschwindigkeitsbegrenzungen hältst und Fußgängern Vorfahrt gewährst.

Trage einen Helm

Wir wissen, was Du denkst: Helme sind uncool und können deine Frisur zerstören. Aber das Tragen eines Helms ist eine der besten Vorsichtsmaßnahmen, die Du ergreifen kannst, um Dich beim Fahren eines E-Scooters vor schweren Verletzungen zu schützen. Ein sicherer und dennoch stylischer Helm könnte Dein neues Go-to-Accessoire der Saison werden!

Radwege benutzen

Das Fahren auf Gehwegen ist in Deutschland verboten. Wenn Du Dich also mit einem Scooter durch die Stadt bewegst, benutze immer die Fahrradwege sofern vorhanden. Ansonsten fahre bitte auf der Straße.

Benutze niemals einen Scooter unter Alkoholeinfluss

Partys machen Spaß, das ist uns klar! Aber wenn Du ein paar Drinks hattest und bereit bist, nach Hause zu gehen, denk daran, dass für Scooterfahrer die gleichen Alkoholgrenzen gelten wie für Autofahrer – maximal 0,5 ppm und 0,0 ppm für Führerscheinneulinge und Personen unter 21 Jahren. Scooter fahren unter Alkoholeinfluss kann schlimme Folgen haben, angefangen von einem Bußgeld bis hin zu einer Selbstverletzung oder der Gefährdung anderer. 

Behalte die Augen auf der Straße

Wir wissen, wie angenehm eine Scooterfahrt sein kann und wie leicht es sein kann, den Moment zu genießen, den Wind in den Haaren zu spüren und dabei zu vergessen, dass man eigentlich auf einer belebten Straße unterwegs ist! Bleib also aufmerksam, behalte Deine Umgebung im Auge und lass Dein Handy auf jeden Fall sicher verstaut, bis Du an deinem Ziel angekommen bist! 

Achte auf Schlaglöcher, Bordsteine, Vorsprünge und andere Oberflächen, die dazu führen könnten, dass Du die Kontrolle über den Scooter verlierst und Dich möglicherweise verletzt.

Halte Deine Ohren offen

Wir wissen, dass die Fahrt an einem sonnigen Tag ein guter Zeitpunkt ist, um die Kopfhörer aufzusetzen und Deine Lieblingssongs anzuschmeißen. Am besten ist es jedoch, auf der Hut zu sein – das heißt, die Kopfhörer wegzulegen, damit Du Deine Ohren für die Umgebungsgeräusche um Dich herum offen halten kannst.

Wenn Du das nächste Mal mit einem E-Scooter unterwegs bist, lass die Kopfhörer weg. Das ist nicht nur sicherer, sondern Du lernst vielleicht auch, die Symphonie zu lieben, die der Klang der Welt um Dich herum ist.

Vorsicht beim Bergabfahren

Es ist Zeit für eine kurze Physikstunde. Elektro-Scooter, die etwas wuchtiger gebaut sind als ihre analogen Verwandten, nehmen aufgrund der Schwerkraft bergab schneller an Geschwindigkeit zu.

Denke daran, wenn Du das nächste Mal bergab fährst und plötzlich viel schneller unterwegs bist als erwartet! Denke daran, dass die Bremsen speziell für solche Situationen entwickelt wurden – scheue Dich nicht, diese zu benutzen!

Verantwortungsbewusst bleiben

Wenn Du einen Elektro-Scooter fährst, schlängel Dich nicht durch den Verkehr, fahre nicht zu dicht auf und betrachte das Erlebnis definitiv nicht als improvisierte Probefahrt für die nächsten X-Games.

Behalte beide Hände am Lenker und denke daran, dass verantwortungsbewusstes Handeln nicht nur zu Deinem eigenen Wohl, sondern auch zum Wohl aller anderen Verkehrsteilnehmer ist.

Scooter nicht zu zweit fahren

Es ist immer schön, Erfahrungen mit anderen zu teilen, allerdings lässt sich das nicht auf eine Roller Fahrt übertragen. Zu zweit auf einem Roller zu fahren tut nicht nur dem Scooter weh, sondern kann auch zu schweren Unfällen und Verletzungen der FahrerInnen führen. Zudem verstößt man damit gegen das Gesetz. Wir tun immer unser Bestes genügend Fahrzeuge in eurer Stadt zur Verfügung zu stellen, damit jeder seine eigene Fahrt genießen kann.

Sei bei schlechtem Wetter besonders vorsichtig

Wie Autos sind auch Scooter anfällig für rutschige Verhältnisse. Und obwohl es besser ist, bei schlechtem Wetter auf alternative Transportmittel zurückzugreifen, lässt sich das manchmal nicht vermeiden.

Wenn Du in einen heftigen Regenschauer gerätst oder die Temperaturen sinken und die Straßen vereist sind, denke bitte daran, langsam und vorsichtig zu fahren und alle oben genannten Tipps zu beachten.

Brauchst du eine Fahrt? Wähle Bolt!

Wir freuen uns darauf, Dich auf einem Scooter von Bolt zu sehen! Lade noch heute die Bolt-App herunter und mache eine erschwingliche Fahrt mit dem sichersten Roller auf dem Markt.

Bolt’s Micromobility Services sind jetzt live in 100 Städten
Share

Recent posts