10 einfache Sicherheitsregeln für deine nächste Scooter-Fahrt

May 18, 2021

Share
scooters

Elektroscooter sind aus gutem Grund so beliebt. Sie sind praktisch, umweltfreundlich und seien wir ehrlich – machen richtig Spaß! Aber wie bei jedem Transportmittel, können sie auch ein Sicherheitsrisiko darstellen, wenn sie ohne die richtigen Vorsichtsmaßnahmen bedient werden. Hier sind 10 Top-Tipps für sicheres Scooter fahren, um deine Sicherheit und die aller um dich herum zu gewährleisten.

1.Befolge die Verkehrsregeln

Auch wenn du auf zwei statt auf vier Rädern fährst, müssen Elektroroller die gleichen Verkehrsregeln wie alle anderen Fahrzeuge einhalten. Dies beinhaltet das Befolgen aller Verkehrszeichen, das Einhalten straßenspezifischer Geschwindigkeitsbegrenzungen und das Ausweichen bei Fußgängern.

2. Trage einen Helm

Wir wissen, was du denkst. Helme können deinen Stil buchstäblich erdrücken. Das Tragen eines Helms ist dennoch eine der besten proaktiven Vorsichtsmaßnahmen, die du treffen kannst, um dich beim Fahren eines Elektrorollers vor schweren Verletzungen zu schützen.

Und wenn wir Helm sagen, meinen wir nicht diese sperrigen Plastikdinger aus deiner Kindheit. Die Helme, die man mittlerweile auf dem Markt findet, haben sich in Stil, Sicherheit und Komfort erheblich verbessert.

Wenn es also schon eine Weile her ist, seit du einen Helm gekauft hast oder auch nicht – Ausschau Halten lohnt sich.

bolt scooter

Ein sicherer und stylisher Helm könnte dein neues go-to Accessoir der Saison werden!

3. Radwege benutzen

Benutze nach Möglichkeit Radwege – die entgegen dem Namen (und der Meinung einiger Radfahrenden) nicht nur für Fahrräder geeignet sind! Immer mehr Städte fügen Verkehrswege für alternative Transportmittel hinzu. Alles in allem sorgen Radwege für ein viel sichereres und weniger stressiges Fahren für alle Beteiligten.

4. Aufmerksam im Verkehr

Es gibt verschiedene Gründe, das Fahren mit einem Elektroscooter zu lieben. Es ist nicht nur eine bequeme und umweltfreundliche Art, sich fortzubewegen, sondern kann auch dazu führen sich wieder wie ein Kind zu fühlen, wenn man schwerelos mit dem Scooter die Straßen entlang gleitet.

Da kann es schon vorkommen, dass du vergisst, dass du dich eigentlich auf einer stark befahrenen Straße befindest! Bleibe also wachsam, behalte deine Umgebung im Auge und benutze dein Handy erst wieder, wenn du an deinem Ziel angekommen bist!

5. Augen offen halten 

Wir wissen, dass das Scooter-Fahren an einem sonnigen Tag eine günstige Zeit ist, um ein paar Kopfhörer aufzusetzen und deine Lieblingsmusik zu hören. Es ist jedoch am besten, in Alarmbereitschaft zu bleiben. Dies bedeutet, die Kopfhörer lieber in der Tasche zu lassen, damit du deine Ohren für Umgebungsgeräusche offen halten kannst.

Wenn du das nächste Mal mit einem E-Scooter unterwegs bist, fahre also lieber ohne Kopfhörer. Es ist nicht nur sicherer, sondern du könntest vielleicht sogar lernen, die Symphonie der Klänge der Welt um dich herum zu lieben.

6. Gemütlich bergab fahren

Es ist Zeit für eine kurze Physikstunde. Elektroscooter, die etwas kräftiger im Design sind als ihre analogen Cousins, nehmen aufgrund der Schwerkraft schneller Fahrt auf, wenn sie bergab fahren.

Behalte dies im Hinterkopf, wenn du das nächste Mal bergab fährst und du plötzlich viel schneller als erwartet unterwegs bist! Denk ebenso daran, dass Scooter speziell für solche Situationen mit Bremsen ausgestattet sind – hab keine Angst davor, sie zu benutzen!

7. Gewissenhaft handeln

Während du mit einem Elektroscooter unterwegs bist, schlängle dich nicht durch den Verkehr, fahre dem Fahrzeug vor dir nicht auf die Stoßstange auf und nutze die Fahrt bitte nicht als ein spontanes Testrennen für die nächsten X Games.

Halte beide Hände am Lenker und denk daran, dass Verantwortungsbewusstsein nicht nur für dein eigenes Wohl bestimmt ist, sondern auch für das Wohl aller Verkehrsteilnehmer.

8. Beide Hände auf der Lenkstange

Doppelgriffe dienen nicht nur der Ästhetik – dieses Scooter-Design wurde zu einem ganz bestimmten Zweck mit zwei Griffen entworfen.

Während du vielleicht denkst, dass es cool aussieht, einen Elektroscooter mit nur einer Hand zu bedienen, ist es viel schwieriger, die Kontrolle über den Scooter zu behalten, wenn etwas Unerwartetes passiert. Es braucht nur ein plötzliches Schlagloch oder rücksichtsloses Autofahren als Gefahr, welche mit nur einer Hand an den Bedienelementen nicht so einfach zu bewältigen ist.

Verwende im Interesse der Verkehrssicherheit (wie auch deiner eigenen) immer beide Griffe.

9. Achte auf Hindernisse

Wenn du ein Auto fährst, kann es peinlich sein, auf eine Bordsteinkante zu fahren, aber selten gefährlich.

Da ein Elektroscooter kleiner ist und nur auf zwei Rädern fährt, musst du auf Schlaglöcher, Bordsteine, Leisten und andere Oberflächen achten, die dazu führen können, dass du die Kontrolle über den Roller verlierst und du dich verletzen könntest.

Wir betonen es noch einmal – halte beide Hände am Lenker und achte mit Augen und Ohren auf deine Umgebung!

10. Besondere Vorsicht bei schlechtem Wetter

Scooter sind wie Autos anfällig für rutschige Bedingungen. Und obwohl es bei schlechtem Wetter vorzuziehen ist, alternative Fortbewegungsmittel zu wählen, geht es manchmal nicht anders.

Wenn du in einen heftigen Regensturm gerätst oder die Temperatur sinkt und die Straßen vereist sind, denke bitte daran, langsam und vorsichtig zu fahren, genauso wie alle oben aufgeführten Tipps zu befolgen.

Für mehr Lesestoff und weitere Hinweise rund um E-Scooter im Straßenverkehr kannst du dir diesen Artikel des ADAC ansehen.

Musst du los? Nimm Bolt!

Bereit für eine sichere Scooter-Fahrt durch die Stadt? Super! Lade einfach die App herunter, finde den nächsten Scooter und los geht’s!

Share

Recent posts